Kulinarische Entdeckungsreise durch Costa Rica: Das essen Ticos

Neulich im Dschungel: „Geht’s dahinten noch weiter? Erkennst du, ob da ein Weg ist?“. „Warte mal kurz“, schnaufte ich zurück, während ich meinen Gummi-Flip-Flop bei unserer Ach-da-geht-ein-Weg-in-den-Dschungel-lass-da-mal-langgehen-Expedition aus dem Schlamm zog. „Ich glaube, hier ist der Weg zu Ende. Da kann man doch nicht laufen“, sprach der Wellmann wieder, diesmal selbst in feinstem Plastik gekleidet mit angeschlagener Brille…

Dschungel Quepos

Kurzum: Cool wars! Einfach nur cool. Ich habe noch nie so riesige Bäume, geschweige denn Faultiere gesehen. Wer also nicht weiß, wo er seinen nächsten Urlaub verbringen will, sollte unbedingt nach Costa Rica fliegen. Traumhaft — vor allem die Pazifikseite.

Was essen Ticos eigentlich?

Das haben wir uns tatsächlich auch gefragt. Witzigerweise erst vor Ort. Vorher macht man sich irgendwie andere Gedanken, wie:

  • Brauchen wir Gummistiefel, Regencape und dicke Socken?
  • Sehen wir Tiere?
  • Wie kommen wir vom Flughafen zum Hostel?
  • Wann fährt der Bus?

Erst am zweiten Tag habe ich im Reiseführer gelesen, dass Einheimische in Costa Rica ganz simpel und traditionell Reis mit schwarzen Bohnen essen. Zudem hätte die Küche auch mexikanische Einflüsse. Gut dachten wir und ließen uns überraschen…

Meine ganz persönliche kulinarische Entdeckungstour durch Costa Rica

Typisches Essen in Costa Rica
Zum Frühstück gab es traditionell Reis mit schwarzen Bohnen, Rührei und dazu frisches Obst.
Mittag in Costa Rica
Zum Mittag gibt es meist Reis mit frischem Koriander, Kidneybohnen, gegrillte Bananenscheiben und Nudelsalat.
Mexikanisches Essen
Oder aber mexikanisches Essen: Rindfleisch-Quesadillas oder Burrito mit Bananenchips und frischem Salat. Yummi!
Tortilla-Chips
Und was darf nicht fehlen? Natürlich, Tortilla-Chips mit Käse, Tomate und frischem Koriander. Alternativ gehen Spareribs mit Pommes immer.

Außerdem, gab es…

Doch wie überall auf der Welt bekommt man hier auch Burger mit außergewöhnlichen Pommes und verschiedenen Varianten, wie etwa Cheeseburger — oder auch PIZZA.

Pizza Costa Rica
Quadratisch, praktisch: Pizza in Puerto Viejo sieht nämlich so aus. Der Laden heißt: El Rincon Porteño (Namensnennung // unbezahlte Werbung).

Last, but not least: el poste – der Nachtisch

Milchshakes und Smoothies
Im Tentacion Smoothies y Café  (linkes Bild) gab es die besten Milchshakes in Costa Rica: Ich schwöre! (Namensnennung // unbezahlte Werbung). Außerdem konnte man sich überall von superleckeren Smoothies die Bäuche vollschlagen. Bei den Früchten hatte man die Qual der Wahl – von Passionsfrucht bis Wassermelone war alles dabei.

Mehr Inspiration gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.